F Waldhorn

Ein Waldhorn von I.K.Gottfried in København gebaut. Es ist in F gestimmt aber auf Umstimmung in Bb durch austausch der Bügel vorbereitet. Dieses Intstrument diente 35 Jahre lang nur zur Ausscmückung. Es hatte einige Beulen, und ein Rohrbruch, war dennoch in guter Stand; die Ventile sind niemals gebraucht worden. Nach den Protokollen von i.K.Gottfried, wurde dieses Instrument am 2 Juli 1919 an Breining (kann name von Person oder Ortsname sein) verkauft.

Waldhörner werden scherzhaft als "Göttliche Instrumente" bezeichnet - Der Mensch bläst drin, aber nur Gott weiss was als Ton rauskommt. Im Vergleich mit andere Blechbläser sind Waldh”rner schwierig zu spielen. Sie werden im oberen Tonbereich gespielt, wo die Naturt”ne dicht aneinander liegen, und somit schwerer genau zu treffen sind. Nur in dieser Tonbereich hat das Waldhorn sein besonderer Klang, im unteren Tonbereich klingen sie eher flach, sind dafr auch nicht gebaut. Oft können sie ihren Grundton nicht spielen.
Daten
Gebautt: I.K.Gottfried, København
Baujahr: 1919
Material: Messing, neusilber, unlackiert.
Zustand: Gebrauchsklar



Zurück
Weiter